ANWENDUNG IBERISCHER DRACHENKOPF

Alte Ölpflanze mit großer Zukunft

 

Die Anwendungsbereiche des Iberischen Drachenkopfes sind vielfältig. Als hochwertiges Nahrungsmittel kann man sowohl die Blätter der jungen Pflanze, als auch das Öl, das aus den Samen gewonnen wird, verzehren. Der Presskuchen, bzw. Teile davon, können als Zusatz für Lebensmittel verwendet, aber auch zu Futtermitteln weiterverarbeitet werden. Die im Öl und in der Pflanze enthaltenden pflegenden und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe werden zunehmend für Hersteller von Naturkosmetik und Nahrungsergänzungsmitteln interessant.

Weiterhin eignet sich das Drachenkopföl bestens für den Ersatz von Leinöl und synthetischen Stoffen in Farben, Lacken, Bindemitteln sowie für diverse Beschichtungs- und Grundierungssysteme. So entstehen natürlichere, umweltschonende Produkte sowie nachhaltige Systeme für viele chemische und technische Anwendungen. Aufgrund seiner schnell vernetzenden Eigenschaften eignet sich Drachenkopföl bzw. das daraus gewonnene Epoxid auch zur Herstellung natürlicher Werkstoffe.

 

Wertschöpfungskette und Produktbereiche:

 

Die Zusammensetzung des Drachenkopföls bietet diverse Vorteile…

… für die Industrie, da es insbesondere schnell trocknend, sowie schnell vernetzend ist (also klebende Eigenschaften besitzt), hell ist und eine geringe Vergilbungsneigung aufweist.

 

… zum Wohle von Mensch und Tier, da es ernährungsphysiologisch wertvoll ist, lange geschmacksstabil bleibt, antioxidative Eigenschaften und damit allgemein gesundheitsfördernde und pflegende Eigenschaften besitzt.

Industrie und Wirtschaft entscheiden sich mittlerweile immer mehr für den Einsatz von Pflanzenölen, anstatt von z.B. erdölbasierten oder synthetischen Stoffen, in ihren Produkten und Verfahren.

 

So können allergene Potentiale gesenkt, allgemeine Langzeitrisiken, die von chemisch-synthetischen Stoffen ausgehen, ausgeschlossen und Ressourcen und Umwelt geschont werden.

 

Iberischer Drachenkopf – für umweltfreundliche und gesunde Produkte